| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Rezepte

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
lecker fruchtig und gesund

Nachteile:
bisschen aufwendig




Die ultimative Tomatensoße, selbstgemacht
Bericht wurde 5791 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Habt ihr es nicht auch satt? Ihr kauft euch eine Tomatensoße im Laden, und die schmeckt nach allen möglichen Sachen, nur nicht nach Tomaten? Das geht auch anders. Wenn ihr ein bisschen Zeit opfert, dann probiert doch mal dieses Rezept, und ihr werdet begeistert sein:


Man nehme (für 2 Portionen):

->3-4 mittelgroße Tomaten
->1 Scheibe Speck
->2 Scheiben Zwiebel (nach Wunsch auch mehr)
->Tomatenmark
->Salz, Pfeffer, Oregano


Schneide den Speck und die Zwiebel in winzig kleine Würfel. Brate beides zusammen bei kleiner Hitze in einem Tiegel an. Währenddessen schneide die Tomaten in kleine Stückchen. Ich lasse die Schale mit dran. Wer keine Stückchen in der Soße mag, kann sie schälen und eventuell noch durch ein Sieb drücken. Ganz Faule können auch Tomaten aus der Dose nehmen.
Der Speck müsste mittlerweile zerlassen und die Zwiebeln leicht braun angebraten sein. (Vorsicht, dass die Zwiebeln nicht schwarz werden. Das kann bei zu großer Hitze leicht passieren.)
Gib nun die zerschnittenen Tomaten dazu. Kein Wasser, die Flüssigkeit aus den Tomaten reicht vollkommen. Lasse nun das Ganze bei mittlerer Hitze aufkochen und solange köcheln, bis die Tomatenstückchen weichgekocht sind. Viel Umrühren kann das beschleunigen. Zwischendurch würzen mit Pfeffer, Salz und Oregano (je nach Geschmack und Belieben). Zum Schluss noch ein bisschen Tomatenmark dazugeben, um Konsistenz und Farbe zu stärken. Fertig ist die fruchtigste Tomatensoße der Welt.

Warum ist diese Tomatensoße so lecker??
Durch den Speck und die Zwiebeln kommt genau die richtige Würzung an die Soße, ohne dass der Tomatengeschmack verfälscht wird. Das heißt, diese Soße schmeckt würzig, und trotzdem noch nach Tomaten. Passt natürlich am besten zu Nudeln. Wenn man mit der Soße und gleichzeitig mit dem Kochen der Spaghetti beginnt, ist auch beides ungefähr zur gleichen Zeit fertig (Erfahrungswert). Und den Arbeitsaufwand nimmt man für den folgenden Genuss in Kauf.

Achtung: Diese Soße ist nichts für Leute, die ungern kochen, oder die einfach sehr wenig Zeit haben. Aber sie ist recht einfach zu machen und somit auch empfehlenswert für Leute, die vom Kochen nicht allzu viel Ahnung haben.


Fazit: Eine gelungene Abwechslung von täglichen Einerlei der Tomatensoßen, allerdings mit ein wenig Aufwand verbunden.



Basti
www.dove-networks.de


Geschrieben am: 18. May 2003, 12:11   von: dove-networks



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download