| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Genuss > Spirituosen > Néga Fuló - Cachasa

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



DIE BESTE ZUTAT FÜR CAIPIRINHA ! ! !
Bericht wurde 1300 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Der Caipirinha gehört mittlerweile zum Standardgetränk in fast jeder mehr oder minder guten Bar. Dieser Cachaça Néga Fuló ist in meinen Augen der Beste, den man für dieses Kultgetränk verwenden kann.
Wichtig ist neben der gewissenhaften Zubereitung die Auswahl der Zutaten und grade bei der Hauptzutat Cachaca sollte man nicht sparen. In der Regel wird in der Gastronomie die bekannten Marken „Pitu“ oder „Canario“ verwendet. Beides sind Cachaca mit eher minderer Qualität, weil der Alkoholgeschmack bei weitem das Geschmackserlebnis beherrscht und einen eher herben Abgang bereitet.

Cachaça ( „Kaschassa“ gesprochen) ist ein brasilianischer Zuckerrohrschnaps, der im Gegensatz zum Rum, der auch aus Zuckerrohr hergestellt wird, ist ein Destillat aus frischem, noch grünem Zuckerrohr ist.
Cachaça, die angeblich meist getrunkene Spirituose der Welt, hat einen sehr intensiven Eigengeschmack und wird hier in Europa nur sehr selten pur getrunken.

Gegründet wurde die Firma Fazenda Soledale 1827 in Rio, dort wird diese brasilianische Spirituosenspezialität in einem aufwendigem Verfahren hergestellt aus erlesenen Zuckerrohr destilliert.


Duft:
Das Aroma macht wahrlich Durst. Fein und blumig mit süßer Fruchtnote, ohne das man die 41,5 % Alkoholanteil erahnen kann. So Mild kann nur eine hohe Qualität erahnen lassen und macht Vorfreude auf den Geschmack. Kein Vergleich zu anderen Sorten, die eher bitter und unangenehm duften.


Geschmack:
Im Gegensatz zur Massenware verträgt sich Cachaca Néga Fuló glänzend mit meiner Zunge. Kein übles Brennen und keine herben Begleiterscheinungen, sondern ein weicher milder Geschmack, der das Aroma der Limette sehr gut ausgleicht und weiterleitet. Obwohl der Alkoholgehalt mit 41,5 % wirklich ungewöhnlich hoch ist, schmeckt man dies wirklich nicht durch, denn zu süß sind die feinen Nuancen des Zuckerrohrs des hohen Alkoholgehalts wird man von der Milde des Geschmacks überrascht sein, der sich in der Mundhöhle verbreitet,.
In Verbindung mit der Limette und der braunen Zucker, ergibt der Cachaca Néga Fuló die Krone aller Caipirinha, die man in unserem Lande in meinen Augen trinken kann.


Preis:
Cachaça Néga Fuló ist meist nur in gut sortierten Märkten oder im Fachgeschäft erhältlich. Der Preis ist mit 14,98 € je 0,7 l höher als bei den beiden Konkurrenten, die sich meist um 11 € je Flasche handeln. Wie das aber eben bei guten Dingen ist, Qualität hat einfach seinen Preis, und wer wie ich alle Cachaça probiert hat, wird mir dabei eindeutig zustimmen.
Neben dem Preis ist auch die Verpackung ausgesprochen nobel, denn die Flasche ist mit einem Geflecht aus Zuckerrohrblättern verziert, die um die Flasche gewickelt sind. Schon dieser Anblick läßt jede Bar in ganz anderem Licht erscheinen und unterstützt das Karibic-feeling.


Zubereitungsmöglichkeiten:
Dieser weiche aromatische Cachaça eignet sich zum Mixen von Frucht und Sahnecocktails und verträgt sich sehr gut mit Cola, Limonaden, Bitter Lemon und Zitussäften.

Mein Favorit:

Zico
*****
3 cl Cachaça Néga Fuló
2 cl Grand Mariner
2 cl Mangosirup
4 cl Maracujasaft
2 cl Orangensaft
4 cl Ananassaft
2 cl süße Sahne


Über Mixtips und Kommentare freue ich mich wie immer sehr...


Geschrieben am: 16. May 2002, 05:37   von: KRAWALLSCHACHTEL



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download