| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Eier

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Schmeckt nicht nur gut, sondern sieht auch gut aus.

Nachteile:
keine




Darf's noch 'n Ei sein?
Bericht wurde 2159 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Ich habe einen Teil meines Lebens in Berlin verbracht und ich liebe die typische Berliner Hausmannskost.

Typisch für eine richtige Berliner Kneipe sind die Kleinigkeiten, die man am Tresen zu essen bekommen kann. Dazu gehört -ganz klar- die Bulette, das Schmalzbrot, aber auch die eingelegten Eier.

Hier habe ich für Euch das Original-Berliner-eingelegte Eier-Rezept von meiner Oma.

1 ½ Liter Wasser
1Schuß Essig
die äußere Schale von 5 Zwiebeln
15 rohe Eier

Für die Marinade:
1 ½ Liter Wasser
375 g Zwiebeln
150 g Karotten
100 g Porree
100 g Sellerie
½ Bund Petersilie
½ Bund Dill
1/16 Liter Essig
50 g Salz
15-20 gr Zucker
8-10 Wacholderbeeeren
3 Nelken
4 Lorbeerblätter
1 Teel. schwarze Pfefferkörner
1 Teel. Senfkörner
1 Pfefferschote

Das Wasser mit dem Essig und den Zwiebelschalen zum Kochen bringen und die Eier darin ca. 10 Minuten kochen. Herausnehmen und abschrecken.

Für die Marinade die Zwiebeln schälen, den Porree und die Karotten putzen und alles in Scheiben schneiden. Den Sellerie schälen und würfeln, die Kräuter waschen und gut abtropfen lassen.

Das Wasser mit dem Essig, dem Gemüse, den Gewürzen und Kräutern 30 Minuten kochen, dann kalt werden lassen.

Die Schalen der hartgekochten Eier leicht anklopfen und die Eier in ein großes Gefäß, am besten in ein entsprechend großes Einmachglas oder ähnlich (wegen der Optik) legen. Die Marinade mit Gemüse und Kräutern darübergießen.

Das ganze an einem kühlen Ort mindestens 2 ½ Tage ziehen lassen.

Die Eier sind, wenn sie mit der Marinade bedeckt sind und in einem verschlossenen Gefäß aufbewahrt werden ca. 4 Wochen haltbar.

Sie machen sich nicht nur sehr gut auf dem Tresen, sondern auch auf einem kalten Buffet und schmecken prima mit Butterbrot.

(Ein kleines Helles dazu ist auch nicht schlecht).


Geschrieben am: 16. Nov 2002, 01:32   von: campino



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download