| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Bücher > Kinder & Jugendbücher

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
* * *

Nachteile:
* * *




Christine Nöstlinger - besondere Charakterisierung
Bericht wurde 44763 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Biographie:
*************
Christine Nöstlinger wurde am 13. Oktober 1936 in Wien geboren. Ihr Vater war Uhrmacher und ihre Mutter eine Kindergärtnerin. Sie besuchte ein Gymnasium und machte ihre Matura (so heißt das Abitur in Österreich). Zuerst wollte Christine Malerin werden doch dann studierte sie Gebrauchsgrafik. Einige Jahre arbeitet sie in diesem Beruf, bis sie den Journalisten Ernst Nöstlinger heiratete und zwei Töchter bekam. Heute lebt sie abwechselnd in Wien und auf einem Bauernhof in Niederösterreich. Zum Schreiben kam Christine Nöstlinger, weil es ihr zu Hause mit den beiden Kindern langweilig war: sie began einfach damit ein Kinderbuch zu malen und dann zu schreiben. Eine ganze Reihe ihrer Geschichten hat sie selbst illustriert, bei einigen anderen stammen die Bilder von ihrer Tochter, die ebenfalls Christine heißt.


besondere Personencharakterisierung (Austauschkind Jasper)
**********************************************************************
Jasper Pickpeer ist 14 Jahr alt, von mittelgroßer, beleibter Gestalt. Seine roten, gekräuselten, lockigen Haare geben seinem runden Gesicht ein gesundes Aussehen. Er besitzt kleine, anliegende, runde hoch am Kopf liegende Ohren, eine lange, breite, gerade Nase und eine sehr niedrige Stirn. Der schwere schleppende Gang lässt ihn älter erscheinen, als er offenkundig ist. Der recht große Kopf zeigt ein rundes, mit Sommersprossen bepunktetes Gesicht. Seine Augen sind klein und blaugrau mit einem böse Blick. Die geschiedenen Eltern des Jungen gaben ihn schon 4-mal in verschiedene Internate. Von dort lief er aber entweder weg oder er wurde verwiesen wegen seiner Steinsammlung, die er über alles liebt. Wenn der Teenager sauer ist, knurrt er wie ein Hund. Jasper liebt das Segeln und isst gerne Ketchup, Eis, Marmelade, Fisch und trinkt literweise Milch. Das Austauschkind spricht gut Deutsch und besitzt eine gute Auffassungsgabe. Der eigenwillige, anspruchsvolle, nörgelige, nägelkauende und unordentliche Junge ist ein Langschläfer, lebt sehr zurückgezogen, schnarcht und stiehlt. Wegen seiner Kleptomanie ist er regelmäßig beim Psychologen in Behandlung. Er wäscht sich nie und schläft mit einem Messer um den Bauch. Die Zeit bei den Mittermaiers in Österreicht hat ihn wesentlich verändert. Die Austauschfamilie sorgt sich liebevoll um ihn, da sie die Lebensgeschichte von ihm erfahren hat. Als Gegenleistung räumt Jasper jetzt immer sein Zimmer auf und lässt auch keine Papiertaschentücher mehr fallen. Als sein Deutschlandaufenthalt dem Ende naht, verabschiedet er sich, indem er jeden von der Gastfamilie einen seiner Steine aus der Steinkieselsammlung schenkt.


Auswirkungen (Stichpunkte) des Austauschschülers Jasper auf die Familie Mittermaier
*************************************************************************************************
Ewald:

- hat einen Freund-> ist selbstbewusst und glücklicher in seiner Familie

Bille:

- ist ihrer Mutter näher gekommen
- isoliert sich nicht mehr vor der Familie
- ist verlobt (Blutbrüderschaft)

Mutter:

- ist toleranter, liebevoller, verständnisvoller
- kann auch jemanden lieben, der sich nicht richtig verhält
- hat keine Vorurteile mehr gegenüber Menschen, die anders sind

Vater:

- stellt sich hinter seine Familie
- zeigt mehr Verständnis u. kommandiert nicht nur, sondern lässt demokratisch abstimmen

Daraus lässt sich schließen das die Mittermaiers eine richtige/echte harmonische Familie geworden sind. Jasper hat große Veränderungen hervorgerufen. Endlich geht jeder auf den anderen ein.

persönliche Meinung
***********************
Ich empfand das Buch als sehr eintönig, jedoch gibt es viele amüsante Stellen die doch recht lesenswert sind. Natürlich gibt es verschiedene Geschmäcker jedoch empfehle ich es trotzdem an jeden weiter der mal eine Abwechslung braucht oder einfach nicht angestrengt nachdenken will.

Preis
******
Der Preis erstreckt sich von 4,90 Euro bis 12,60 Euro. Es gibt also ganz unterschiedliche Preislagen aber ich denke für 4,90 Euro lässt es sich schonmal lesen. :-)


Geschrieben am: 23. Oct 2006, 15:40   von: Barbu



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download