| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Aktuelles > Terror gegen USA

    >> Bewertungen der Meinung (5)
dani___30. Mar 2003, 10:35
KingSunday08. Oct 2001, 16:54
Britta3017. Sep 2001, 22:52
Logge14. Sep 2001, 09:13
RudiRe14. Sep 2001, 04:43

zur Meinung

    >> Kommentar zur Meinung von RudiRe
Hallo Reve,

ich stell meinen einstigen Kommentar jetzt nochmals ein (gut, wenn man Kommentare offline abspeichert, hehe). Wenn er wieder verschwindet, dann wissen wir wenigstens, dass sein Verschwinden ein Zensurakt war und nicht bloß ein versehentlicher technischer Fallout.

Nun zu Deiner umseitigen Meinung.
Hm, Trauerarbeit ist das eine, aber dadurch bringt man NUR die eigene Psyche wieder ins Lot. Interessant, wie unterschiedlich wir auf diesen absolut verabscheuungswürdigen Terrorakt reagieren. Meine Gedanken waren eher extrem distanziert, um Weitsicht bemüht. In solchen Notfällen reagiere ich aus reinem Selbsterhalt NICHT mit Trauer, sondern mit pragmatischen Schutzvorkehrungen und absoluter Rationalisierung der Lage. Meine Gedanken dieser Tage:

Noch erschütternder als die Terrorkatastrophe an sich finde ich dieser Tage die VERLOGENE PROPAGANDA-ARBEIT der westlichen Massenmedien. Geradezu lächerlich finde ich diese ganzen dahingeheuchelten Gottesdienste und diese sinnlose Kerzenaufstellerei, Lichterketten und dahingeschwafelte Pseudomenschlichkeit, wie sie jetzt überall so schön vorweihnachtlich prozessiert wird. Und natürlich muss auch noch der Papst seinen Senf zu den Ereignissen dazugeben. Es ist wieder einmal die Stunde der medialen Demagogen, und dem kann ich nur noch mit Zynismus begegnen.

Wo waren die Fernsehkameras, als die Amis zehntausende ebenfalls unschuldiger irakischer Kinder in die Luft jagten? Da kräht kein Hahn und kein Papst danach, weil irakische Kinder von den westlichen Medien nicht als Identifikationsfiguren in unseren Köpfen installiert wurden. Warum zeigen westlichen Medien nicht das Leid, welches die Amis über Hiroshima und Vietnam gebracht haben? Die Wahrheiten werden im Giftschrank der Anti-Propaganda weggeschlossen, damit die Bündnistreue der NATO bloss keinen Kratzer abkriegt. Die braucht man ja schleißlich noch als Kanonenfutter.

Klar, die WTC-Attacke ist absolut verabscheuungswürdig und MUSS bestraft werden. Interessanterweise ist aber eine Nation, die sich auf den hypertechnokratischen KRIEG DER STERNE vorbereitet unfähig, einen einzigen Rädelsführer in einem afghanischen Bergloch aufzustöbern. Psychologich betrachtet sitzt Bin Laden ohnehin am weitaus längeren Hebel. Dagegen kommen die Amis mit noch so toller Technik nicht an. Was immer die Amis jetzt unternehmen werden, es wird die islamische Welt nur noch fester zusammenschweißen und somit zu einer erneuten Zweiteilung der Welt führen. Die Zeche werden wahrscheinlich (wie in jedem Krieg) wieder unschuldige Zivilisten zahlen und die Spirale der Gewalt schraubt sich somit auf ihr nächsthöheres Niveau.

Womöglich sitzt Bin Laden in einem Motel in Florida und schaut sich im TIVI die Vernichtung Agfhanistans bei CNN an. Bloss, dort gibt's nichts mehr zu vernichten.

Was mich gestern wirklich nachdenklich stimmte, war ein Interview, in dem Bin Laden sinngemäß sagte:

"In westlichen Ländern befinden sich derzeit abertausende junger, intelligenter Araber, die ihr Handwerk in Sachen chemischer und bakteriologischer Kriegsführung bestens erlernt haben und auch beherrschen".

Ich glaube, man muss das wirklich als Ankündigung und nicht nur als leere Drohung sehen. Dank unüberlegter NATO-ENTSCHEIDUNG haben wir uns somit nun auch noch als potentielle Zielscheibe aufgestellt, und wöfür bitteschön? Doch nur, damit die Amis auch weiterhin die Emirate ausplündern können um ihren Heißhunger auf Energieverschwendung zu befriedigen. Sorry, ich mach da nicht mit. Sollen die Amis dem Drahtzieher von mir aus in den Arsch treten, aber bitteschön OHNE die NATO. Es wird höchste Zeit, dass wir aus diesem Marionetten-Verein der Amis austreten.

Die ersten tiefgreifenden, bereits jetzt ablesbaren Konsequenzen zeigen die Terrorakte bei uns schon jetzt. Was bisher nur Fremdenfeindlichkeit war, ist binnen eines Tages rigoros umgeschlagen in blinden Fremdenhass. In den Vereinigten Staaten hat eine Lynchjustiz gegen Araber eingesetzt. Die ersten Geschäfte wurden demoliert. Erinnert mich irgendwie an das ARME DEUTSCHLAND der 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. 1/3 der Menscheit sind Moslems. Wenn's nach den Amis ginge, dann werden die jetzt mit einer Art Sippenhaft belegt. Eine solche Frontenbildung kann aber unmöglich die Lösung des Problems herbeiführen.

Liebe Leut, bitte lasst euch von der hiesigen Medienpropagada nicht vollends verrückt machen. Die Leute, die bei uns die mediale Deutungshoheit haben, verfolgen andere Ziele, als sie DIR und MIR recht sein können.
ALSO - GLOTZE AUS.
Wir werden nur bedingt informiert, eher schon emotionalisiert, auf jeden Fall aber für die Zwecke anderer instrumentalisiert.

Wie verabredete sich da dereinst der brave Soldat Schweijk?
Bis nach'm Krieg ummer halber sechse.

Gruß
RudiRe

    >> Kommentar zur Meinung von Logge
Es ist absolut schrecklich was passiert ist, auch ich kann keine Worte finde oder einen klaren Gedanken fassen.....Matze


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download