| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > City-Guide > Deutschland

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
gute Schauspieler, tolle Athmosphäre

Nachteile:
keine




Bad Segeberg - Mein Outing als Karl-May-Fan
Bericht wurde 3010 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Seit über 20 Jahren zieht es mich jedes Jahr im August oder September nach Bad Segeberg in das Kalkbergstadion. Was fasziniert mich eigentlich so sehr daran.
Da ist als erstes mal der Kalkberg selbst. Dieser 90 m hohe Kalkfelsen bildet die Bühne. In diesen Felsen hinein und drum herum, wurde ein Open-Air-Stadion gebaut, das von der Atmosphäre her seinesgleichen sucht.
Das Stadion bildet mit dem Berg einen Kreis, wobei der Zuschauerbereich ca. ¾ des Platzes einnimmt.
Aber das ist es nicht alleine, denn auch zwischen den Reihen wird geritten und gespielt. Hach, was für ein Anblick, wenn Winnetou mit wehenden Haaren auf seinem Iltschi an einem vorbeiprescht... ähem, merkt man eigentlich, dass ich schon 28 bin? *g*

Dann ist da aber auch noch die liebevolle Inszenierung, die in Anlehnung an die Romane von Karl May (und ich als Expertin für die Bücher kann sagen, dass es manchmal wirklich nur ganz flüchtig angelehnt wurde) eine tolle Mischung aus Schauspiel, Show, Stunt, Action und Moral von der Geschichte zaubert.

Ach du jeh, wie habe ich vor 10 Jahren geheult (ich war damals wohlgemerkt 18 Jahre alt *lacht*), als Pierre Brice mit Winnetou III seinen Heldentod gestorben ist. Nach seiner Sterbeszene haben seine treuen und tapferen Krieger seine Totenbahre einmal durch das ganze Stadion getragen. Das war wohl die tränenreichste Vorstellung in Bad Segeberg.

Das Jahr darauf verabschiedete er sich mit einer Anlehnung an ‚Winnetous Erben‘.. er spielte den guten Geist, der sein Volk zusammenhalten sollte.
Oder da war das Jahr davor. Ein Bärenjunges spielte eine wichtige Rolle und während der Proben wurde Pierre Brice von diesem Racker in die Hand gebissen. Während einer Vorstellung hörte man nur: ‚Oh nein, meine kleiner Freund, nicht noch mal’...

Seitdem reitet Goijko Mitic am Kalkberg als Häuptling der Mescalero-Apachen. Früher nannte man ihn den Winnetou des Ostens, heute ist er ‚unser‘ Winnetou, den sich keiner mehr wegdenken kann (Entschuldige Pierre, DU wirst natürlich immer der Original-Winnetou sein ;-)

Letztes Jahr feierten die Karl-May-Festspiele 50-jähriges Jubiläum. Naja, eigentlich erst 49 Jahre, aber die 50. Saison. Zur Feier des Jahres wurde ‚Der Schatz im Silbersee‘ gespielt. Ein Kassenknüller mit Schauspielern, wie Arthur Brauss (bekannt aus dem Großstadtrevier), Dolly Dollar, Joshy Peters (als Häuptling Großer Wolf in äußerst knappen Kostümen, Mädels), Horst Janson und viele viele mehr. 80 Mitwirkende, 25 Pferde, eine Postkutsche incl. lebensmüdem Kutscher, (der das Ding durch die Arena hetzt, als ob es brennt.. ach ja, das tut es ja. Und es explodiert, raucht, qualmt.. etc.), eine Dampflokomotive und ein majestätischer Adler waren die Stars der letztjährigen Inszenierung.

Was zog in den letzten 50 Jahren also mich und noch 6,7 Millionen Zuschauer an den Kalkberg? Tolle Schauspieler, Abenteuer, Action, eine tolle Atmosphäre, 4.000 Schauspieler und Komparsen, 1000 Pferde, 1 Million Schuß Munition und Karl May eben, dessen Geschichten bis heute nichts von ihrem Reiz verloren haben. Sie erzählen immer noch von Freundschaft und Respekt vor sich, anderen und besonders vor der Natur.

Zitat des Bad Segeberger Bürgermeisters:
‚Der besondere Reiz des Wilden Westens von Bad Segeberg ist das Live-Erlebnis: Man rieche förmlich den Schweiß der Tiere, habe den Sand der Arena zwischen den Zähnen und halte den Atem an, wenn die Indianer und Cowboys mit waghalsigen Stunts hautnah die phantastischen Geschichten Karl Mays zu neuem Leben erwecken.‘ (Zitatende)

Das Stadion ist in unterschiedliche Platz- und Preisgruppen aufgeteilt, die Preise schwanken zwischen 21,-DM für Erwachsene und 14,50 DM für Kinder (beachtet aber auch die Gruppenermäßigungen) und 42,-DM / 30,- DM für den Sperrsitz (vergesst den, man sitzt genau vor der Arena, man verpasst also viel von dem Drum-Rum).
Die besten Plätze finde ich sind die in der Platzgruppe II für 28,-DM / 19,-DM.
Die Vorstellungen laufen immer von Juni bis September.. aber leider immer unterschiedlich. Und dann immer Donnerstag, Freitag, Sonnabend mit zwei Vorstellungen (15.00 Uhr und 20.00 Uhr) und Sonntags nur um 15.00 Uhr.

Um das Stadion herum wurde das Indian Village aufgebaut. Dort sind ständig wechselnde Ausstellungen zu sehen. In der letzten Saison (nur mal als Beispiel): ‚Die Welt der Indianer‘ und ‚50 Jahre Karl-May-Spiele‘. Zusätzlich dazu ist dort die wohl einzige Dauerausstellung über die Geschichte der Ureinwohner Nordamerikas zu sehen mit einzigartigen Original-Exponaten (Geschenke von indianischen Gästen) zu sehen.
Es geht also nicht nur um die romantische Vorstellung der Indianer aus den Büchern Karl Mays, sondern auch um die ‚wahre Geschichte‘.

Aber eins muss noch erwähnt werden. Ein Besuch der Festspiele ist nichts ohne den Besuch der Kalkberghöhlen. Es sind die nördlichsten Höhlen Deutschlands und gefunden wurden sie am Anfang des Jahrhunderts (ich glaube ca. 1910) von neugierigen Jungen, die abenteuerlustig von zu Hause ausgerissen waren.
Über 200 Fledermausarten, eine einmalige Höhlenkäferart, Moose, Algen und 53
Schneckenarten bilden ein einzigartiges Naturschauspiel.
Die Höhlen sind von Juni bis 03. September von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Im April, Mai und September allerdings nur Montags bis Freitag von 11.30 – 15.30 und am Wochenende von 10.00 – 16.00 Uhr.

Ich habe meinen Neffen schon mit meiner Festspiel-Manie angesteckt, sehr zum Leidwesen meiner Schwester *g*.. ach ja und seine Schwester wird in ein paar Tagen drei Jahre alt und Ihr könnt raten, wo wir dieses Jahr hingehen... ;-)

Ach ja, sollte irgendjemand Plakate dieser Festspiele haben, die er nicht mehr will, schickt mir bitte bitte bitte eine Mail. Meine Sammlung hat beim letzten Umzug leider gelitten.

Ich weiß, viele Leute sagen, ich hätte einen Knacks.. ich hingegen sage immer, ich habe eben das Kind in mir am Leben erhalten!

Weitere Infos gibt es unter www.badsegeberg.de
Ich distanziere mich natürlich ausdrücklich von den Inhalten dieses Links.
Von dort habe ich auch die technischen Daten und Zahlen genommen.



Geschrieben am: 04. Jan 2002, 18:18   von: BabsS



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download